Viti-Steine, #vitistein, Foto: Gaby Baum

Konfirmanden-Unterricht

M. H.
Konfirmandenunterricht - KU8

Bild u. Text: M. Herrmann

Die Konfirmandenzeit bis zur Konfirmation ist in der St. Viti Gemeinde Leiferde wie folgt in 3 Phasen gegliedert:

Die erste Phase nennen wir KU 4, weil sie in der 4. Klasse beginnt. Um konkrete Informationen über KU 4 zu bekommen, werden die Eltern zu einem Infoabend kurz vor den Sommerferien, bevor das Kind in die 4. Klasse kommt, eingeladen. Der Termin ist dem Gemeindebrief oder der Webseite zu entnehmen.

Zudem werden persönliche Einladungsschreiben über die Religionslehrkräfte der Grundschule Leiferde an die Kinder verteilt. Sowohl im Gemeindebrief als auch in diesen Einladungsschreiben befindet sich ein Anmeldeformular, das von den Eltern ausgefüllt und unterschrieben an das Pfarrbüro geschickt werden muss.

In der Anmeldung wird auch die Taufe abgefragt. Wenn das Kind noch nicht getauft ist, ist das kein Problem. Es ist noch Zeit bis zur Konfirmation, um alles Weitere mit dem Pastor oder der Pastorin zu klären und einen passenden Termin für die Taufe zu finden.

Die Kinder treffen sich während des ersten Jahres einmal nachmittags in der Woche für eine Stunde zum Unterricht. Unterstützung von Eltern wird gern angenommen. Der Unterricht ist sehr spielerisch geprägt. Es geht vor allem um das Erleben und Erfahren von christlichen Ritualen, von biblischen Geschichten und was die mit uns zu tun haben sowie um die Gemeinschaft, in der jede Person angenommen ist. Ein weiterer wichtiger Baustein ist die Teilnahme an der Kinderkirche, Jungschar und an den Gottesdiensten.

Damit in den nächsten drei Jahren der Kontakt zur Gemeinde bestehen bleibt, bieten wir den Kindern zahlreiche Veranstaltungen an, wie zum Beispiel:

  • Filmabende,
  • Spielaktionen,
  • Jungscharveranstaltung,
  • Kinderfreizeit,
  • Krippenspiel,
  • Familiengottesdienste und
  • Teilnahme an besonderen Festen.

Die Teilnahme ist freiwillig. Wir wünschen uns, dass die Kinder mindestens drei bis vier Veranstaltungen in der dreijährigen Zwischenzeit mitmachen.

Der Hauptkonfirmandenunterricht findet in der 8. Klasse statt. Alle Jugendlichen aus dem jeweiligen Jahrgang und deren Eltern bekommen im Frühjahr eine Einladung zum Infoabend, an dem dann weitere Informationen zum bevorstehenden KU-8-Jahr gegeben werden. Die Anmeldung hierzu muss auch wieder schriftlich vorgenommen werden.

Der Konfirmandenunterricht findet wöchentlich an einem Nachmittag für eine Stunde statt. Außerdem gehören Sonderveranstaltungen an Wochenenden, die dreitägige Konfirmandenfreizeit und die Teilnahme an Gottesdiensten und anderen kirchlichen Veranstaltungen und das Sammeln von Diakoniepunkten dazu.

Wenn der Konfirmand oder die Konfirmandin noch nicht getauft ist, ist das kein Problem. Mit der Pastorin oder dem Pastor der Gemeinde lässt sich Näheres dazu verabreden.

Die Konfirmation findet bei uns in der Regel am Sonntag nach Ostern statt. Die Konfirmandin oder der Konfirmand sollte sich etwa drei Monate vorher entschieden haben, ob er oder sie sich konfirmieren lassen möchte und zur Gemeinde Christi dazugehören will.

Der Unterricht in der 8. Klasse ist geprägt davon, sich persönlich und intensiv mit diesen und anderen Fragen des christlichen Glaubens auseinanderzusetzen.

Die Kosten für den Unterricht trägt die Kirchengemeinde, es wird für Phase 1 und 3 jeweils ein Unkostenbeitrag für Material eingesammelt. Außerdem kommt ein Eigenbetrag für die Konfirmandenfreizeit dazu.

Wer Schwierigkeiten hat, das Geld aufzubringen, wende sich bitte vertrauensvoll an den Pastor oder die Pastorin oder an den Kirchenvorstand. Auch bei sonstigen individuellen Fragen finden wir eine Lösung.

Kontakt

Diakonin Michaela Herrmann
Tel.: 05372 9719966